Dhyana Healing

Was ist Dhyana Healing?

Dhyana Healing ist ein ganzheitliches Therapie- und Heilsystem.

Es nutzt die heilsame Kraft der Meditation (Sanskrit: dhyāna), um Menschen auf Ihren individuellen Entwicklungswegen zu unterstützen und die innewohnenden Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Geprägt wurde Dhyana Healing durch verschiedene Traditionen, wie dem Advaita Vedanta, dem Buddhismus, der Philosophie des Yoga und der ältesten Heilkunde der Menschheit, dem Ayurveda.

Die Basis der Arbeit bildet eine in der inneren Stille ruhende Präsenz. Aus dieser heraus entstehen balancierende Meditationsübungen, therapeutische Interventionen und Heilbehandlungen.

Die Arbeit findet hautsächlich in Einzelsitzungen statt. Es werden darüber hinaus aber auch in regelmäßigen Abständen Gruppenkurse, Workshops und Schweigeretreats angeboten.

Dhyana Healing möchte dabei unterstützen, in unsere wahre Natur zurück zu finden, in die Bewusstheit des „Seins“, dem Gefühl von „Ich bin“, unserem ursprünglichen Zustand von Einheit. Es wird oft als „Buddhanatur“ bezeichnet und darin finden wir eine unendliche Heilungsquelle für Körper und Geist.


Dhyana Healing arbeitet mit folgenden Techniken:

Anapanasati – Eine Meditationstechnik bei der wir achtsam den Atem beobachten. Gleichzeitig erkennen wir in diesem stillen Gewahrsein die in uns auftauchenden Gedanken, Gefühle und Emotionen ohne uns darin zu verwickeln. Durch diesen Prozess von „Entstehen und Vergehen“ und dem Gewahrsein dessen,  entsteht eine Art „karmischer Reinigung“.

Asana – Asanas sind Körperhaltungen aus der Tradition des Yoga und haben eine tiefgreifende Wirkung auf Körper und Geist. Sie wirken auf Muskeln, Gelenke, Atmung, Herz, Kreislauf-, Nerven- und Lymphsystem, auf sämtliche Organe und Drüsen sowie auf Geist, Psyche und Chakras (Energiezentren).

Mudras – Mudras sind spezielle Hand- und Fingerstellungen. Mit diesen ist es möglich ein körperliches und geistiges Gleichgewicht herzustellen. Durch unsere energetischen Kanäle (Nadis) ist es möglich, mit Hilfe von Mudras an jedem Körperteil oder Organ, sowie an vielen geistigen Problematiken eine Balance und Heilung herzustellen.

Pranayama – Durch verschiedene Atemtechniken ist es möglich, eine Balance und Heilung auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene herzustellen.

Heilbehandlung – Während einer Heilbehandlung liegen Sie wie bei einer Tiefenentspanung entspannt auf dem Rücken, während der Therapeut durch sein meditatives Gewahrsein Blockaden aufspüren und auflösen kann.

Therapeutische Interventionen – Aus allen gängigen Psychothearpieverfahren werden Interventionen wie Aufstellungsarbeiten, Innere-Kind-Arbeit, Chakra-Balancierung, Arbeit mit Emotionen, etc. verwendet.